das KAEder VorstandTermineMusikGalerieKontaktGästebuchLinks

KAE - Wir über uns

Das Konstanzer Akkordeon Ensemble wurde im Jahr 1968 vom damaligen Musiklehrer Ernst Roths gegründet. Zweck der Musikgruppe war die Verbreitung des Akkordeonspiels und die Gewinnung neuer Interessenten für dieses Instrument. 1973 trat Peter Bulz dem Orchester bei und begann mit der Jugendarbeit. Aus den Schülern der Musikschule Roths wurde ein Jugendorchester gegründet, welches 1975 zum ersten Mal am Hauptkonzert mitwirkte. Von diesem Zeitpunkt nahm die Jugendarbeit ständig zu und wir hatten für einige Jahre ca. 50 Kinder und Jugendliche in zwei Orchestern.

Erst Mitte der 80er Jahre, als die elektronische Musik immer mehr Marktanteile eroberte, nahm die Zahl der Jugendlichen, welche das Akkordeonspiel lernen wollten, stark ab und wir mussten die Jugendarbeit einstellen. Der Stamm des heutigen Orchesters, insgesamt sind wir 20 Spielerinnen und Spieler, wird durch die damals Jugendlichen gebildet.

1978 wurde aus der Privatinitiative von Ernst Roths ein Verein gegründet und 1979 beim Vereinsregister des AG Konstanz eingetragen. Peter Bulz wurde zum 1. Vorsitzenden gewählt und seither bei allen Jahreshauptversammlungen wieder bestätigt. Rainer Roesler leistet seit vielen Jahren die organisatorische Vereinsarbeit und vertritt auch den Dirigenten Peter Bulz, der 1983 von Ernst Roths das Orchester übernahm und seither ununterbrochen leitet.

In diesen vielen Jahren musikalischer Arbeit mit dem Akkordeon wurden in und um Konstanz und auf Konzertreisen ca. 250 Konzerte veranstaltet. Darin enthalten sind pro Jahr zwei eigene Konzerte - früher im Domhotel St. Johann, derzeit in der Mehrzweckhalle in Allmannsdorf - sowie Kirchenkonzerte in der Lutherkirche und viele Auftritte in den Schmiederkliniken, ZPR Reichenau, Feierabendheim, Kloster Hegne, Stadtgarten Konstanz, Konzertsegel Radolfzell, Lago-Center Konstanz, usw..

Als herausragende kulturelle Ereignisse sind uns die Konzertreisen nach Belluno (Italien), Berlin, Rüsselsheim, Göggingen, Herrischried (Schwarzwald), Prag, Dünkirchen (Nordfrankreich) und Südtirol (Bozen, Brixen) mit jeweiligem Gegenbesuch der Musikgruppen (Akkordeonorchester, Chöre, Blasmusiken), zum Teil schon mehrfach, in Erinnerung.

Aus diesen musikalischen Begegnungen sind viele persönliche Freundschaften entstanden, die dann auch immer wieder in privaten Besuchen gipfeln.

Musik kennt keine Grenzen. So haben wir jeweils für einige Zeit Gastspieler aus Freiburg, Rheinfelden, der Schweiz, Griechenland u.a.m. in unserem Orchester aufgenommen.

Akkordeonspielen, ein Hobby für alle, die Interesse an schöner Musik und Geselligkeit haben.